My children are my hope

Ich würde wirklich niemandem empfehlen, in die Army zu gehen. Du verdienst ohne Ausbildung Geld, aber sie zahlen für die harte Arbeit nicht gut. Und danach bist du richtig aufgeschmissen, eben weil du keine Ausbildung hast und findest nirgendwo einen Job. Außerdem bist du traumatisiert von den Erfahrungen, die du im Krieg gemacht hast, und kannst im schlimmsten Fall gar nicht mehr arbeiten. Ich hatte Freunde von der Army, die nach dem Auslandseinsatz arbeitsunfähig wurden und keinerlei Stress in ihrem Leben ertragen konnten. Eigentlich müsste die Army dann eine Rente zahlen, das tut sie aber nicht immer. Du kannst dann noch so viele psychologische Gutachten vorweisen und Therapien machen, du siehst keinen fuckin’ Cent. Und bei der Army gehts ganz anders zu als bei der German Bundeswehr, die ist echt ein Witz gegen die Army. Manchmal stelle ich mir vor, wie es wäre, wenn ich meine Highschool gut gemacht hätte und dann auf ein gutes College gegangen wäre. Das wäre zwar hart gewesen, weil meine eltern kaum Geld hatten, aber ich hätte es schaffen können. Jetzt ist es jedoch zu spät, meine Chancen sind vertan. Vielleicht hätte ich Medizin studiert. Oder Jura. Hoffentlich kommen meine Kinder nie auf die Idee, Soldat zuwerden. Meine älteste Tochter ist zehn und ich habe ihr schon beigebracht, pazifistisch zu denken. Das ist mir persönlich bei der Erziehung sehr wichtig. Ich tue wirklich mein Bestes für meine Kinder, aber ich bin einsam, hier auf meinem „Stützpunkt Plön“. Ich hatte mir mehr von Germany erwartet und meine Kinder tun mir leid, ich würde ihnen so gerne mehr kaufen können. Hoffentlich schaffen sie es auch ohne viel Geld und können ihre Träume realisieren. Bisher sind sie alle gut in der Schule und hoffentlich haben sie mal ein besseres Leben als ich…

New Job

Über Ebay habe ich wieder ziemlich schnell einen Job gefunden, wieder einmal im Lager. Ich überlege, zudem noch Nachtschichten als Taxifahrer zu machen, da verdient man ganz gut Geld. Ein Freund hat gemeint, dass ich doch versuchen solle, mein Abitur nachzumachen und in Germany zu studieren. Ich glaube aber, dass ich dafür zu alt bin und einfach keine Zeit dafür habe. Heute habe ich in dem neuen Lager angefangen und der Chef scheint sehr nett zu sein. Wenn ich mich gut anstelle, habe ich sogar die Chance auf eine Vollzeitstelle, meinte er zu mir. Das wäre natürlich super und würde auch meine Frau etwas beruhigen. Jetzt, wo unser jüngstes Kind in den Kindergarten kommt, könnte sie auch einen Job annehmen, wenigstens für einige Stunden am Tag. Heute hat sie ein Vorstellungsgespräch in einem Kindergarten, in dem sie fürs Putzen bezahlt wird. Ihr Deutsch ist aber nicht so gut und ich bin wirklich nicht sicher, ob sie eingestellt wird. Auf jeden Fall drücke ich ihr beide Daumen und hoffe das Beste für sie. Vielleicht würde ein neuer Job sie aus ihrer Depression holen. Sie ist in letzter Zeit wirklich schlecht drauf, weil sie Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache hat und den Kindern nicht in der Schule helfen kann. Und auch ihre Verwandten helfen uns nicht, wie wir das von ihnen erwartet hätten. Ihre Tante wohnt schon seit 20 Jahren in Germany und könnte sich bemühen, um ihr ein bisschen mit den Kindern zu helfen oder ihr Deutsch beizubringen. Sie meldet sich aber nicht bei uns und wir haben die Hoffnung auf ihre Hilfe schon aufgegeben. In Germany sind wir als Familie auf uns allein gestellt und unsere Kinder leiden unter den Schwierigkeiten, die wir hier haben.

Where’s the hope in Germany?

Als ich vor fünf Jahren mit meiner Familie nach Germany gekommen bin, wusste ich nicht, wie hart es sein kann, hier als ehemaliger Soldat einen Job zu finden. Seit wir hier angekommen sind schlage ich mich mit verschiedenen Gelegenheitsjobs durch und habe noch nichts festes gefunden, obwohl ich mir wirklich Mühe gegeben habe, Deutsch zu lernen. Ich beherrsche Deutsch fließend und trotzdem bekomme ich keinen Job, mit dem ich cool wäre. Ich habe oft im Lager gearbeitet und Kisten hin- und hergeschleppt, außerdem war ich oft auf dem Bau und auch einige Monate bei der Müllabfuhr. Jetzt bin ich wieder arbeitslos und weiß nicht, wie lange das Geld noch reicht, um unsere fünf Kinder zu ernähren. Ich muss dringend einen neuen Job suchen. Ich bin oft bei der Agentur für Arbeit und lese die Stellenanzeigen in den Zeitungen, außerdem gehe ich auf Ebay und werde auch noch dort verschieden Angebote einholen. Ebay hat sich auch bisher als sehr nützlich bei der Jobsuche erwiesen, das ging immer schnell und unkompliziert. Meine Frau ist jedenfalls deprimiert, weil unsere finanzielle Situation so schlimm ist. Sie würde gerne arbeiten gehen, muss aber auf die Kinder aufpassen. Damals bei der Army war es zwar hart, aber ich habe immer pünktlich mein Gehalt bekommen und meine Familie konnte davon Leben. Nachdem ich in Afghanistan und im Irak im Krieg war, konnte ich einfach nicht mehr Soldat bleiben. Ich habe wirklich furchtbare Sachen gesehen und bin traumatisiert. In den USA hätte ich nur noch schlechter bezahlte Jobs bekommen, also sind wir hier nach Germany gezogen, weil meine Frau ein paar Verwandte hier hat. Aber, wie schon gesagt, mit den Jobs läuft es in Deutschland auch nicht gut. Das einzige, was mir bisher an diesem Land positiv aufgefallen ist, ist das German beer.